URL dieses Beitrags:

 

Messe

SPS 2021 – die Plattform für den persönlichen Fachaustausch

(News - Veranstaltungen vom 22.09.2021) Auch in Zeiten von Covid-19 zählt die SPS – Smart Production Solutions zu den wichtigsten Treffpunkten der Automatisierungsbranche. Nach einer erfolgreichen Testmesse in München sind seit dem 01.08.2021 Messen in Bayern wieder erlaubt und es werden rund 750 Aussteller vom 23. - 25.11.2021 in Nürnberg erwartet, um ihre Produkte und Lösungen für die smarte und digitale Automatisierung vorzustellen. Eine digitale Erweiterung rundet das Angebot ab.  [weiter...]

 

Weidmüller_keyvisual_sps_2020_s.jpg

Weidmüller: SPS 2020

Weidmüller präsentiert mit dem Format SPS 360° – personal.digital.live. ein virtuelles Messeangebot

(News - Veranstaltungen vom 09.11.2020) Der Detmolder Elektrotechnikspezialist stellt seinen virtuellen Messeauftritt in diesem Jahr unter das Motto „Pioneering Industrial Connectivity – Innovative Verbindungen für die smarte Produktion von Morgen“.  [weiter...]

 

Brose_Fahnen_s.jpg

Brose

Brose treibt Transformation voran

(News - Unternehmen und Märkte vom 09.11.2020) Mit dem Erneuerungsprogramm Future Brose wird der Automobilzulieferer seine Wettbewerbsfähigkeit sichern und zu profitablem Wachstum zurückkehren. Dazu investiert Brose in innovative Technologien, baut das internationale Produktionsnetzwerk aus und verbessert die Kostenstrukturen. Verhandlungen mit den Betriebsräten in Deutschland zur Weiterentwicklung der Organisation und zum sozialverträglichen Stellenabbau hat das Unternehmen jetzt weitgehend abgeschlossen.  [weiter...]

 

SPS-2020_s.jpg

SPS

2020 als rein virtuelle Veranstaltung

(News - Veranstaltungen vom 26.08.2020) Aufgrund der durch die Corona-Pandemie maßgeblich veränderten Rahmenbedingungen und den weiterhin bestehenden Reiserestriktionen hat die Mesago Messe Frankfurt entschieden, die SPS 2020 in einem rein virtuellen Format stattfinden zu lassen.  [weiter...]

 

Weidmüller-GJ2019_s.jpg

Weidmüller steigert Umsatz in schwierigem Marktumfeld

(News - Unternehmen und Märkte vom 05.07.2020) Die Weidmüller Gruppe blickt auf ein durchwachsenes Geschäftsjahr 2019 zurück.  [weiter...]

Neue Produkte[mehr Produkte...]

 

Scribble_hoch.jpg

Dunkermotoren

Dunkermotoren präsentiert neue IIoT Marke „nexofox“ am Markt und geht damit über die Grenzen der Antriebstechnik hinaus

(Neue Produkte vom 12.10.2021)  
Am 11. Oktober 2021 verkündet Dunkermotoren die Markteinführung der neuen IIoT Marke „nexofox“. Unter nexofox bietet Dunkermotoren seinen Kunden zukünftig ein ganzheitliches Lösungsangebot rund um den Einsatz und Vernetzung seiner smarten Motoren. [weiter...]

 

PM5221-1_klein.jpg

igus

Neue Kunststoff-Kegelräder von igus für den schmiermittelfreien Antrieb um die Ecke

(Neue Produkte vom 11.10.2021) Kegelräder aus Hochleistungskunststoffen als kostengünstige und wartungsfreie Alternative zu metallischen Lösungen. Um Kräfte in einem 90 Grad Winkel übertragen zu können, bieten sich Kegelräder als Antriebselemente an. Speziell für einfache Aufgaben hat igus jetzt Kegelräder aus zwei abriebfesten und langlebigen Hochleistungskunststoffen entwickelt. Sie sind nicht nur leicht und kostengünstig, sondern auch komplett frei von externer Schmierung. So lassen sich Zeit und Kosten für die Wartung reduzieren.  [weiter...]

 

Micro-Epsilon_PR517_FSC_ISC_presse_s.jpg

Micro-Epsilon

Mobile und zerstörungsfreie Lack- und Schichtdickenmessung auf CFK-Materialien

(Neue Produkte vom 22.09.2021) Um CFK-Materialien hochgenau zu vermessen, hat Micro-Epsilon zwei neue Sensoren entwickelt. Die Modelle FSC1/7 und FSC1000 und ISC1000 bestimmen exakt und zerstörungsfrei die Lack- und Schichtdicke. Ermöglicht wird das durch die innovative Mikrowellen-Technik, mit der die Handgeräte ausgestattet sind.  [weiter...]

 

SEW-EURODRIVE---DriveRadar_s.jpg

SEW-EURODRIVE

DriveRadar IoT Suite statt Glaskugel

(Neue Produkte vom 29.04.2021) SEW-EURODRIVE stellt unter der Dachmarke DriveRadar das Condition-Monitoring-System DriveRadar IoT Suite vor, das Betriebsdaten von Industriegetrieben erfasst und auswertet. Damit lassen sich das Verhalten von Antrieben und Anlagenkomponenten zuverlässig vorherbestimmen und Maßnahmen zur Wartung und Instandhaltung vorausschauend planen.  [weiter...]

 

SEW-EURODRIVE--Generation-X_s.jpg

SEW-EURODRIVE

Industriegetriebe-Baureihe komplett

(Neue Produkte vom 20.04.2021) Mit der Überarbeitung der Industriegetriebe der Baureihe X zur Generation X.e sowie eine neu gestaltete Berechnungslandschaft wurden neben einer Steigerung der Lagerlebensdauer auch thermische und akustische Aspekte des Getriebes überarbeitet. Nun komplettiert SEW-EURODRIVE mit den weiteren Baugrößen die Baureihe und stellt gleichzeitig ein thermisch optimiertes Gehäuse vor.  [weiter...]

Top-Stories

 

SEW-EURODRIVE

Elektrozylinder statt Hydraulik

SEW0594_Elektrozylinder_Titelmotiv_s.jpg

(Fachartikel vom 10.12.2020) Die Firma Ruegenberg optimiert Produktionsabläufe, unter anderem für die Automobilbranche. Um herkömmliche Fügeprozesse zu verbessern, entwickelte sie eine Doppelfalztechnologie mit Servotechnik. Bei dieser anspruchsvollen technischen Lösung kommen elektrische Linearachsen von SEW-EURODRIVE zum Einsatz. Die Ergebnisse: Bessere Haltbarkeit der Blechverbindungen, höhere Arbeitssicherheit, weniger Platzbedarf und geringerer Serviceaufwand.  [weiter...]

 

Brose

Flexibler Türöffner

Brose_AntriebssystemMitKollisionsschutz_s.jpg

(Fachartikel aus MECHATRONIK 7-8/2020, S. 6 bis 7) Bei der Entwicklung seines neuen Seitentürantriebs hat der Zulieferer Brose das Feedback der Kunden einfließen lassen. Das Ergebnis ist kompakter, leichter, günstiger – und bietet Endkunden noch mehr Komfort.  [weiter...]

 

HMS

Wie sich der IIoT-Lernprozess beschleunigen lässt

HMS-make-or-buy-titel_s.jpg

(Fachartikel aus MECHATRONIK 6/2020, S. 6 bis 9) Digitalisierung lässt sich nicht schlagartig umsetzen, sondern ist ein Prozess, der schrittweise und in aufeinander aufbauenden Stufen ablaufen wird. Dafür müssen sich die Verantwortlichen unterschiedlichen Lernprozessen stellen, um die jeweils notwendige Wissensbasis zu schaffen. Betroffen davon sind keineswegs nur technische Themen, ebenso geht es z. B. um Verwaltungsstrukturen, Sicherheitsfragen, Kundenerwartungen und vieles mehr. Lernen erfordert dabei immer iterative Prozesse, braucht also Zeit, und oft werden Fortschritte erst nach Fehlern erzielt, was dann nicht nur Zeit, sondern auch Geld kostet. Bleibt also die Frage, wie sich die schrittweise Digitalisierung für das eigene Unternehmen am besten vorantreiben lässt.  [weiter...]