URL dieses Beitrags:

 

Dürr Systems

Lotus entscheidet sich für hochwertige und hocheffiziente Decklack-Linie von Dürr

(Fachartikel aus MECHATRONIK 3-4/2020, S. 32 bis 35) Der traditionsreiche Sportwagenhersteller Lotus automatisiert seine Karosserielackierung am britischen Stammsitz Hethel. Dürr wurde mit der Installation der Lackieranlage beauftragt, die sich in mehrfacher Hinsicht durch äußerst effiziente Prozesse auszeichnet.  [weiter...]

 

Babtec_QEvents_s.jpg

Babtec

Die Qualitätswelt kommt zusammen

(News - Veranstaltungen vom 13.01.2020) Mit über 350 Besuchern haben die Q.Events des Softwareanbieters Babtec im vergangenen Jahr die bisherige Bestmarke übertroffen. Im Fokus der Veranstaltungsreihe standen neben dem fachlichen Austausch auch aktuelle Trends im Qualitätsmanagement und Produktnews.  [weiter...]

 

Omron_PM_LD-250_Mobile_Robot_s.jpg

Omron

Mobiler Roboter LD-250 bewegt Nutzlasten bis zu 250 kg

(Neue Produkte vom 28.12.2019) Omron präsentiert den neuen mobilen Roboter LD-250. Mit einer Nutzlastkapazität von 250 kg ist dieser Roboter das stärkste und neueste Mitglied der LD-Serie mobiler Roboter des Unternehmens.  [weiter...]

 

SEW-MOVI-C_s.jpg

SEW-Eurodrive

Neue zentrale und dezentrale Komponenten für MOVI-C

(Neue Produkte vom 19.12.2019) SEW-Eurodrive ergänzt seinen Automatisierungsbaukasten MOVI-C um weitere Komponenten für die zentrale und dezentrale Automatisierung. Der Baukasten ermöglicht den Kunden von SEW-Eurodrive einen optimalen Zugriff auf ein breites Spektrum antriebselektronischer Komponenten – vom Applikationsumrichter bis zum modularen Servoumrichter.  [weiter...]

 

Atlas_Copco_Tools_Digitaler-Zwilling_s.jpg

Atlas Copco Tools

Daten sind das neue Gold

(Fachartikel aus MECHATRONIK 12/2019, S. 6 bis 9) Atlas Copco Tools hat seine Vision von der Smart Factory konsequent weiterentwickelt. Wie sich die Fertigung ganzheitlich auf ein neues, höheres Niveau bringen lässt, zeigte das Unternehmen bei seiner Roadshow „Smart Connected Assembly – Powered by Data“ mit 44 Veranstaltungen im September 2019. Die intelligente Erfassung, Analyse und Nutzbarmachung von Daten beflügelt die Industrie weiter in Richtung Zukunft.  [weiter...]

 

Sick

Willkommen in der Zukunft

(Fachartikel aus MECHATRONIK 12/2019, S. 28 bis 30) Am SICK-Standort Freiburg ist die vernetzte Fabrik mit autonomen digitalen Produktions- und Steuerungsprozessen schon heute Realität. Das hier umgesetzte Projekt „Industrie 4.0“ eröffnet dem Unternehmen entscheidende Vorteile.  [weiter...]

 

ABB

Die Fabrik der Zukunft: Losgröße 1 in Serie produzieren

(Fachartikel aus MECHATRONIK 12/2019, S. 31 bis 33) Die Fabrik der Zukunft ist nicht nur effizienter – sie ist von Grund auf anders. Dank Digitalisierung und erweiterter Konnektivität kann die neue Fabrik individuell angepasste Produkte in Serie herstellen. Menschen arbeiten dabei so eng wie noch nie mit Robotern zusammen.  [weiter...]

 

Rittal

Fertigung mit Industrie 4.0

(Fachartikel aus MECHATRONIK 12/2019, S. 34 bis 36) Rittal setzt in seinem neuen Werk konsequent auf Industrie 4.0. Im mittelhessischen Haiger wurde mit 250 Millionen Euro die größte Gesamtinvestition der Firmengeschichte getätigt. Zur Einführung der neuen AX Kompaktschaltschrank und KX Kleingehäuseserien baut das Familien-Unternehmen die weltweit modernste Kompaktschrank-Produktion nach Industrie 4.0 Kriterien auf. Durch die hochautomatisierte Produktionssteuerung im Verbund mit dem Globalen Distributionszentrum wird das Werk zu einem zentralen Glied in der digitalisierten Auftragsabwicklung und zu einem Garanten für die ständige Verfügbarkeit des Serienportfolios mit Zubehör.  [weiter...]

 

Vester

Genau nach Maß

(Fachartikel aus MECHATRONIK 12/2019, S. 37 bis 39) Ein bekannter in Deutschland ansässiger Hersteller von elektrischen Kleingeräten vertraut auf Prüf- und Sortierautomaten von Vester, einem Unternehmen der Kistler Gruppe. Pro Jahr prüft die Technik mehrere Millionen Kunststoffteile, was die Qualität der Elektrorasierer und Epilierer wie auch den Erfolg der Marke sichert. Mit innovativer Produktgestaltung hat sich die Firma einen Namen gemacht und einen bedeutenden Platz in der Geschichte des Industriedesigns eingenommen. Heute gehört die Marke zum Portfolio eines namhaften US-amerikanischen Großkonzerns für Konsumgüter.  [weiter...]

 

Schunk

Autonomes Greifen

(Fachartikel aus MECHATRONIK 12/2019, S. 44 bis 45) Das industrielle Greifen steht vor einem grundlegenden Wandel: Während bislang die Aufnahme- und Ablagepositionen der Werkstücke, deren Geometrie sowie die jeweiligen Greifparameter stets manuell definiert werden mussten, sollen Greifsysteme künftig selbständig unterschiedlichste Greifaufgaben erledigen. Die Greifsystemspezialisten von Schunk zeigen erste Lösungen.  [weiter...]